Handwerkskammern und Jugendfeuerwehren im
Freistaat unterstützen Jugendliche bei der Berufswahl

Bildungszentren der Kammern bieten jungen Floriansjüngern Praxiskurse – Enge Kooperationen vereinbart

Beim Übergang von der Schule in das Berufsleben bieten die drei sächsischen Handwerkskammern den Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehren im Freistaat verstärkt Orientierung an. Diese Hilfestellung ist eine der Bestandteile der Kooperationsvereinbarung zwischen der Jugendfeuerwehr Sachsen und den Handwerksammern Chemnitz, Dresden und zu Leipzig, die heute in Dresden feierlich unterzeichnet wurde.

Ziel ist es, Jugendlichen den Übergang von der Schule in das Arbeitsleben zu erleichtern. Kernstück der Zusammenarbeit sind ausgewählte Praxiskurse in den Bildungszentren der Handwerkskammern, die kostenlos für die Jugendfeuerwehr-Gruppen angeboten werden. Betreuer und Ausbilder der Jugendwehren wiederum können in Kursen die Vielfalt des Handwerks kennenlernen. Ebenso unterstützen sich die Jugendfeuerwehr und die sächsischen Handwerkskammern gegenseitig auf Messen sowie in der Außendarstellung ihrer berufsorientierenden Aktivitäten.

Landes-Jugendfeuerwehrwart Andreas Huhn sagt: „Handwerkskammern und Jugendfeuerwehren eint ein Ziel. Wir wollen den Jugendlichen vor Ort Perspektiven bieten. Ein handwerklichen Beruf bietet beste Voraussetzungen sowohl für die Mädchen und Jungen als auch für die Wehren vor Ort.“

„Handwerk braucht findige Köpfe und geschickte Hände. In den Jugendgrup­pen der Feuerwehren gibt es sie. Durch die gemeinsamen Aufgaben und Erlebnisse verfügen die kleinen Feuerwehrleute zudem über Teamgeist und soziale Kompetenzen, die in Ausbildung gefragt sind”, unterstreicht der Präsident der Handwerkskammer zu Leipzig, Claus Gröhn.    

„Diese engagierten und technikbegeisterten Jugendlichen, die in den Jugendfeuerwehren aktiv sind, für eine Ausbildung im Handwerk zu begeistern, ist eine lohnende Aufgabe“, so Jörg Dittrich, Präsident der Handwerkskammer Dresden. „Feuerwehr und Handwerk sind fest verankert in den Orten der Region. Oftmals sind es Handwerker, die sich in ihrer Freizeit in der Freiwilligen Feuerwehr für den Schutz der Gemeinschaft engagieren.“

Frank Wagner, Präsident der Handwerkskammer Chemnitz: „Jugendfeuerwehren sind ehrenamtlich organisiert, genauso wie die Handwerksorganisationen. Auch das ist ein Punkt, der uns verbindet: der Einsatz von Freiwilligen mit professionellen Mitteln um einer wichtigen Sache willen.“

Hintergrund:

In den 961 Jugendfeuerwehren im Freistaat Sachsen lernen rund 13.000 Kinder und Jugendliche das Einmaleins des Brandschutzes. Die 3.200 Mädchen und 9.800 Jungen werden von rund 3.650 Betreuern und Helfern ehrenamtlich unterstützt. Kernelement ist die technische Bildung aber auch Zeltlager, Sport, Spiel und Umweltschutz gehören zu den Themen, mit denen sich die jungen Floriansjünger beschäftigen.

Das Handwerk ist Sachsen ist die Wirtschaftsmacht von nebenan. Die etwa 57.400 Handwerksbetriebe im Freistaat beschäftigen rund 320.000 Mitarbeiter und bilden rund 12.500 Lehrlinge aus. Damit lernt mehr als jeder Vierte Auszubildende im Freistaat seinen Beruf im Handwerk.


Kontakt Pressestellen
der Handwerkskammer:

Handwerkskammer Dresden

Carolin Schneider

Telefon: 0351 4640-406

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Handwerkskammer Chemnitz

Robert Schimke

Telefon: 0371 5364-241

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Handwerkskammer zu Leipzig

Dr. Andrea Wolter

Telefon: 0341 2188-155

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Landes-Jugendfeuerwehrwart:

Andreas Huhn

Telefon: 0171 544 1088

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Suche

16. Ausbildungswoche in Nardt

 

Ausbildungswoche 2017

vorläufiger Anmeldeschluß für Seminar

Sehr geehrte User

Auf Grund der vollbelegten Seminarplätze (21-22.04.2017), werden wir zur Zeit keine weiteren Anmeldungen entgegen nehmen.

Änderungen vorbehalten.

Termine

Apr
27

27.04.2017 - 30.04.2017

Mai
17

17.05.2017

Mai
18

18.05.2017

Jun
16

16.06.2017 - 18.06.2017

Jun
17

17.06.2017 - 18.06.2017

Jul
1

01.07.2017 - 02.07.2017

Jul
9

09.07.2017 - 16.07.2017

Jul
17

17.07.2017 - 22.07.2017